Dortmund

Allgemeine Angaben
Was uns ausmacht

Selbstverständnis: 

‚Steht auf und geht in die Stadt; dort wird euch gesagt werden, was ihr tun sollt!‘ (vgl. Apg 9,6)

‚Gott einen Ort sichern‘ – in Anlehnung an dieses Wort der französischen Mystikerin Madeleine Delbrêl möchte das Katholische Forum Dortmund ‚den Glauben anbieten‘. Wie einst Paulus mitten in Athen, so wollen auch wir heute inmitten der säkularisierten Stadt Dortmund Menschen en passant mit ihren heutigen Sehnsüchten und Bedürfnissen auf die Spur zu kommen versuchen. Mit oder auch ohne Worte wollen wir, anknüpfend an das biblische Bild vom Sauerteig, unseren Glauben bezeugen und so in Dortmund Glaubenswachstum ermöglichen.

‚Es muss doch mehr als alles geben.‘ - Mit diesem im guten Sinne irritierenden Gedanken von Dorothee Sölle wollen wir in einer christlichen Haltung der Gastfreundschaft und Wertschätzung Menschen in der Stadt in Offenheit und Freiheit begegnen und ansprechen. 

Zur konkreten Umsetzung dieses missionarisch-evangelisierenden Auftrags wollen wir innovativ-citypastorale Projekte für spirituell Interessierte in der Stadt konzipieren und durchführen. Daneben werden wir weiterhin theologische und seelsorgliche Kurse und Veranstaltungen sowie seelsorgliche Gespräche und geistliche Begleitung anbieten. Ferner werden auch in Zukunft spirituelle und liturgische Angebote entwickelt und durchgeführt, wobei sich in den unterschiedlichen Aufgaben haupt- und ehrenamtlich engagierte ChristInnen mit ihren Fähigkeiten und Charismen einbringen.

Diesen Dienst leistet das Katholische Forum komplementär zu bestehenden Angeboten in Kooperation und Vernetzung sowie in ökumenischer Offenheit mit anderen katholischen und evangelischen ChristInnen und Einrichtungen in Dortmund und darüber hinaus. Inspiriert von der Frohen Botschaft Jesu Christi suchen wir nach der Bedeutung des Evangeliums für die Gegenwart:  „Wir können nicht außerhalb von Raum und Zeit aus dem Wort des Herrn heraushören, was er heute von uns will. Unser Beitrag besteht darin, heute, in der heutigen Welt und in der heutigen Zeit darauf zu lauschen, was der Herr seit jeher für heute von uns will, für die heute lebenden Menschen, für unseren heutigen Nächsten, und dafür zu beten, dass wir es sehen und begreifen.“ (aus: „Madeleine Delbrêl: Prophetin einer Kirche im Aufbruch – Impulse für Realisten“, HG: Annette Schleinzer, Verlag Neue Stadt, S. 31)

Räumlichkeiten: 

Unsere Büros und ein Gruppenraum befinden sich im Katholischen Centrum in Dortmund, Propsteihof 10, 44317 Dortmund. Samstags feiern wir unseren ForumGottesdienst als Eucharistiefeier um 18.30 Uhr in der Propsteikirche.

Mit unserem Refugium als einladendem Rückszugs- und Zufluchtsort am Propsteihof 5 setzen wir in der Dortmunder Citypastoral seit dem Sommer 2021 einen neuen Schwerpunkt. Wir sind dort dienstags bis samstags von 10 - 18 Uhr erreichbar und bieten so eine niederschwellige Möglichkeit zu Seelsorge und Begegnung - zumal wir permanent Personalpräsenz von mind. zwei haupt- bzw. ehrenamtlichen Personen vorhalten. Das Refugium bietet durch seine Lage, seine Zugänglichkeit von zwei Seiten, seine Transparenz sowie durch seine ansprechende Innenausstattung einen einladenden Ort für Kontaktsuchende und für Menschen auf dem Sprung. Zahlreiche Gäste begrüßen insbesondere das für uns selbstverständliche Angebot der kostenlosen Toilettennutzung.

Mit Blick auf Raumnutzung und pastorale Inhalte haben wir diverse Kooperationspartner: Stadtkirche, pastoraler Raum Innenstadt, Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Bonifatiusbuchhandlung. Durch die unmittelbare Nähe zur Propsteikirche kann das ‚Refugium‘ als komplementärer Raum für liturgische Angebote und weitere Veranstaltungen genutzt werden.

 

 

Öffnungszeiten: 

Dienstags bis samstags: 10 - 18 Uhr im Refugium + nach Vereinbarung

Tägliche Besucherzahl: 

Abhängig von Jahreszeit, Wochentag, Witterung usw.

Entwicklungsperspektiven, Pläne: 

Ein Teil des Hauptamtlichenteams nimmt derzeit zwecks Profilierung unserer citpyastoralen Angebote an unterschiedlichen Fortbildungsmaßnahmen teil, die sich teilweise über mehrere Jahre erstrecken.

In Kooperation mit der ortsansässigen Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung gibt's für unsere im Refugium engagierten Ehrenamtlichen ab Herbst 2021 in regelmäßigen Abständen von ca. 4-6 Wochen obligatorische professionelle Schulungs- und Begleitangebote.

Über die permanenten Angebote hinaus planen wir eine besondere Akzentsetzung pro Quartal, wozu wir auch mit anderen Einrichtungen und Institutionen inner- und außerhalb Dortmunds kooperieren werden. Bisher wurden diverse Ideen und bisweilen sogar konkrete Planungen durch die Coronapandemie 'ausgebremst'. 

Startdatum: 

14.03.1984
Unser Profil

Unsere regelmäßigen Angebote: 

siehe oben!

Unsere Highlights und außergewöhnlichen Projekte: 

Für die Begegnung mit Menschen außerhalb unserer Räumlichkeiten rollen wir mit einer mobilen Kirchenbank sowie mit zwei Rikschas in die Dortmunder Innenstadt. Auf diese Weise begegnen wir spontan und ohne große Hemmschwelle Passanten mit ihren je eigenen positiven oder auch negativen Stimmungen und Erfahrungen mit Kirchen und Christentum, mit Gott und der Welt. Komplementär zu diesen 'ambulanten' Angeboten laden wir dienstags bis samstags von 10 - 18 Uhr in unser 'stationäres' Refugium am Propsteihof 5 in Dortmund ein.

Unsere Themen: 

Bei uns sind folgende besondere Erfahrungen abrufbar: 

Entwicklung und Konzeption neuer Ideen. Kooperation mit pastoralen PartnerInnen. Gewinnung und Schulung/Begleitung von Ehrenamtlichen.
Adresse
Katholisches Forum Dortmund
Propsteihof 10
44137 Dortmund
Deutschland
Telefonnummer: 0231 - 18 48 110
Fax: 0231 - 18 48 111
DE